Praktisch und sinnvoll planen!

Wohnraum wird immer knapper. Umso wichtiger ist es, den vorhandenen Platz optimal zu nutzen. Für einen praktischen Hauswirtschaftsraum sollten Sie einige Punkte beachten.

Ihr Küchenstudio Hanseatische Küchenschmiede

1. Die Anschlüsse! 

Soll der Hauswirtschaftsraum mit einer Waschmaschine, einem Trockner und einer Spüle ausgestattet werden, müssen die nötigen Wasser-und Stromanschlüsse vorhanden sein. Daher findet sich der Hauswirtschaftsraum oft neben der Küche, da hier die nötigen Installationen schon in der Wand liegen und lediglich in den nächsten Raum durchgeführt werden müssen. Außerdem sollten auch außreichend Steckdosen vorhanden sein um sowohl elektrische Großgeräte als auch Alltagshelfer, wie das Bügeleisen, oder Lampen mit Strom zu versorgen.

 

 

2. Raumausstattung! 

Der Hauswirtschaftsraum sollte praktisch und pflegeleicht sein. Daher bietet  sich beim Boden und bei der Wand Fliesen sehr gut an. In einem Hauswirtschaftsraum kann die Luftfeuchtigkeit in der Regel sehr hoch sein, lässt sich also ein Fenster in den HWR einplanen, profitieren Sie von einer einfacheren Belüftung.

 

 

3. Stauraum! 

Durch individuelle Schrank- und Regalsysteme bekommt der Hauswirtschaftsraum mehr Ablagefläche, somit können Sie problemlos Wasch- und Putzutensilien verstauen. Darüber hinaus kann, sofern Sie ausreichenden Stauraum mit eingeplant haben, der Raum auch noch die Rolle der früher so beliebten Speisekammer übernehmen.